Mehr erfahren
Unsere Familienporträts

Marc HaeberlinKüchenchef
Marc HaeberlinKüchenchef

„Er hat das Haus ganz behutsam übernommen und ist einer Küchentradition, die im Elsass verwurzelt ist und ein hundertjähriges Wissen, eine Lebensart, eine Leidenschaft für gute Produkte und einen guten Geschmack beinhaltet. Bei den Haeberlins kocht man so wie man atmet.“

„Ich gehöre zur vierten Generation der Köche. Diese Leidenschaft hat mir mein Vater vererbt. Heute liebe ich es, die Gerichte, die er erschaffen hat, wieder aufleben zu lassen und ein Gleichgewicht zwischen Moderne und Tradition herzustellen. Das Vergnügen die Küche und Gerichte zu teilen, ist für mich eine unvergleichbare Alchemie, die sich jedes Mal wieder erneuert!“

Marie HaeberlinSeele des Hauses und Mutter aller Blumensträuße
Marie HaeberlinSeele des Hauses und Mutter aller Blumensträuße
Die unauffällige Königinmutter. Sie ist der Pfeiler der Auberge de l’Ill. Seit mehr als 50 Jahren verwaltet sie im Schatten ihres Mannes Paul und ihres Schwagers Jean-Pierre das Haus. Noch heute sieht man sie im Garten, während sie den Storch „Hansala“ oder die Enten pflegt. Sie ist eigentlich die Mutter von Marc und Danielle, ist aber im Grunde die Mama von uns allen!
Danielle Baumann-HaeberlinRestaurantleiterin
Danielle Baumann-HaeberlinRestaurantleiterin

Die Tochter von Marie und Paul. Sie ist die Seele des Hauses. Als Garant für die Werte der Familie herrscht sie über das Restaurant der Auberge de l‘Ill.

„Zwei Prinzipien liegen mir besonders am Herzen, davon als erstes die Weitergabe. Zusammen mit meinem Bruder habe ich den Stab von meinem Vater und meinem Onkel übernommen. Der Gründungsmythos des Unternehmens sollte gewahrt und doch in Frage gestellt werden. Man kann also nicht von einem Bruch, sondern von Kontinuität sprechen. Heute liegt es an uns, der sechsten Generation diese Werte zu vermitteln. Es handelt sich um ein konstantes Neuausrichten der Positionen, was vollkommen behutsam geschieht. Das zweite Prinzip ist die Bedeutung des Konzepts, sich in den Dienst der anderen zu stellen. Dafür benötigt man Demut und Liebe. Wenn man selbst gibt, erhält man so viel zurück!“

Isabelle HaeberlinVorsitzende von EPICES
Isabelle HaeberlinVorsitzende von EPICES

Die Frau von Marc. Sie hat 2009 die Assocation EPICES mit Hilfe des Engagements verschiedener Personen aus ganz unterschiedlichen Bereichen gegründet. Sie möchte damit die Beziehungen der Generationen unter einander wieder herstellen und stärken und die Jugendlichen unter einem neuen Blickwinkel einbinden. Durch ihre Kochschule in Mülhausen initiiert sie Begegnungen, bei denen gemeinsam gekocht, gegessen und sich gegenseitig ausgetauscht wird.

„Ich habe mich mit 35 neu orientiert, da ich gerne Kinder beim Schreibenlernen begleiten wollte. Ich habe an Auswahlverfahren teilgenommen, eine Zeit lang in einem medizinisch-beruflichen Zentrum und dann in verschiedenen Einrichtungen gearbeitet, vor allem in einer so genannten „passerelle“-Klasse, die ganz sanft auf den Übergang zur Schule vorbereitet und die Eltern daran beteiligt. Das hat mich dazu gebracht, EPICES zu gründen - die Mütter waren und sind an unseren Projekten beteiligt.“

Marco BaumannDirektor des Hotel des Berges.
Marco BaumannDirektor des Hotel des Berges.

Der Mann von Danielle. Er begann seine Laufbahn als Koch. Ende der 70er Jahre arbeitete er in Los Angeles und wollte nur unter einer Bedingung nach Frankreich zurückkehren: Er wollte an der Seite von Paul Haeberlin tätig sein. So traf er dann auch seine zukünftige Frau Danielle, die Tochter von Paul. 1992 erschuf er das Hotel des Berges im Park der Auberge de l‘Ill und fügte dem Himmel von Illhaeusern fünf Sterne hinzu.

„Das Hotel des Berges erhält seine Inspiration von der Architektur der Tabaktrockner des Ried. Im Innern herrscht die Atmosphäre eines großen bürgerlichen Hauses, in dem sich jeder zu Hause fühlt. Im Eingangsbereich gibt es scheinbar keine Rezeption. Ich wollte eine Mischung aus authentischer Aura und der wahren Freude an einer familiären Tradition kreieren.

Lætitia HaeberlinEmpfangschefin und die Tochter von Marc
Lætitia HaeberlinEmpfangschefin und die Tochter von Marc

Laetitia hat einen Abschluss von der Hotelfachschule Alexandre Dumas in Illkirch und war danach in San Francisco, Gstaad, Saint-Barthélémy, Polynesien und Nizza, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Ab 2007 verstärkt sie nun das Familienteam.

„Auch wenn ich schon als kleines Kind dabei war, habe ich nie Druck gespürt. Ich konnte in Frankreich oder im Ausland unterschiedliche Erfahrungen machen, die mich bereichert haben. Heute ist es genau das, was es jedem ermöglicht, seine Expertise einzubringen und ein harmonisches, sich ergänzendes Ganzes zu schaffen.“

Maxime MullerDirektor der Brasserie des Haras
Maxime MullerDirektor der Brasserie des Haras

Der Sohn von Isabelle. Er hat einen Abschluss von der Hotelfachschule Alexandre Dumas in Illkirch und von der Schule Paul Bocuse in Écully. Nachdem er sich in Asien seine Sporen verdient hatte, war er als Betriebsleiter des Institut Paul Bocuse tätig. Im Anschluss arbeitete er für die Familie Finkbeiner in der berühmtem Traube Tonbach. Heute hält er als Leiter der Brasserie des Haras in Straßburg die Zügel in der Hand und verkörpert so ebenfalls den Geist der Familie Haeberlin.

„Jacques Marescaux von IRCARD ist es, der hinter dem Projekt steckt. Wir haben uns sofort in diesen magischen Ort verliebt, der diese alten Gestüte im Land auszeichnet. Für uns war die Eröffnung einer Brasserie im Elsass eine wahre Herausforderung... Wir haben alles auf eine Karte gesetzt und waren erfolgreich!“

Simon LewandowskiRezeptionist des Hotel des Berges.
Simon LewandowskiRezeptionist des Hotel des Berges.

Der Mann von Salomé. Er begeistert sich für das Reisen und die Musik und hat seine Koffer endgültig im Hotel des Berges untergestellt: Nun begrüßt er die Gäste an der Seite von Marco und Katrin.

„Das Leben hält viele hübsche Überraschungen für uns bereit. Ich bin mehr aus Zufall zum Gastgewerbe gekommen. Für mich ist das ein Bereich, in dem man reisen und andere Kulturen entdecken kann. Das Schicksal hat Humor, da ich heute meinen Traum durch die Kunde lebe, die hierher kommen und uns menschlich und kulturell weiterwachsen lassen.“

Salomé BaumannBeauftragte für Kommunikation und PR
Salomé BaumannBeauftragte für Kommunikation und PR

Die Tochter von Danielle und Marco. Nach Kursen in Recht und Kommunikation begann sie ihre Karriere bei großen PR-Agenturen. Egal ob in New York oder Paris, sie begeistert sich leidenschaftlich für den Bereich Unternehmenskommunikation. 2012 entschloss sich Salomé dann aber, zur Auberge de l’Ill zurückzukehren.

„Die Auberge hatte immer einen Platz in meinem Herzen. Es ist eine tief verwurzelte Beziehung. Manche Mitarbeiter kennen mich von klein auf. Zurückzukehren und mich den Herausforderungen des Alltags und der Aufgaben von morgen zu stellen war eine natürliche Folge und bereitet mir großes Glück.“

Katrin BaumannRezeptionistin des Hotel des Berges.
Katrin BaumannRezeptionistin des Hotel des Berges.

Die Frau von Edouard. Katrin hat eine Ausbildung im Bereich der Luxushotellerie durchlaufen und war zunächst auf den Weltmeeren unterwegs, bevor sie sich entschloss, auf dem Schiff der Familie Haeberlin-Baumann am Ufer des Ills anzuheuern. Nun sorgt sie hier für einen Hauch deutscher Exzellenz ein.

„Ich bin der Meinung, dass die Arbeit in der Familie ein Mittel zur Leistungssteigerung für das Unternehmen darstellt. Dieses harmonische Miteinander aller ist eine Bereicherung. Sie färbt unsere Projekte.“

Edouard BaumannVerantwortlich für das Marketing
Edouard BaumannVerantwortlich für das Marketing

Der Sohn von Danielle und Marco. Er schloss sein Studium an der Ecole de Management von Lyon mit dem Diplom ab und führte sein Schiff durch mehrere unterschiedliche und bereichernde Erfahrungen.Vom Pariser Startup zum multinationalen französischen Konzern in Schanghai... Sein Weg wurde von sehr bildungsfördernden Treffen begleitet, die es ihm ermöglichten, sehr unterschiedliche Universen teilzunehmen. Danach hat er seine Talente als Marketing-Verantwortlicher für den Vertrieb der Automobile von Citroen, Volkswagen et Audi.

„Der Kopf ist angefüllt mit Ideen und das Herz mit Leidenschaft für das Familienunternehmen und für das Dorf, das ich am Ufer des Ills kennengelernt habe.“

Mehr erfahrenDie Porträts der Großfamilie